| 21:08 Uhr

Kriminalität
Haftstrafen für Gruppenvergewaltigung

Hamburg. Nach der Gruppenvergewaltigung eines 14-jährigen Mädchens in Hamburg-Harburg sind drei der fünf Angeklagten zu Freiheitsstrafen verurteilt worden. Das Landgericht hatte die Angeklagten bereits im Oktober 2016 zu Haftstrafen verurteilt, vier davon auf Bewährung.

Die Richter sprachen ihnen gestern zwischen viereinhalb Jahren und zwei Jahren und neun Monaten Haft zu. „Die Gefühllosigkeit dieser Tat hat nicht nur uns, sondern auch die Öffentlichkeit schockiert“, hieß es in der Urteilsbegründung.