| 19:31 Uhr

Festnahmen nach Brandanschlag auf Kriminallabor in Belgien

Brüssel. Ein Brandanschlag auf das kriminologische Institut in Brüssel hat erhebliche Schäden angerichtet, aber niemanden verletzt. Die Staatsanwaltschaft vermutet Kriminelle hinter der Tat. "Das Ziel wurde nicht zufällig ausgewählt", sagte eine Sprecherin. Agentur

Fünf Verdächtige seien festgenommen worden. RTBF und Bel RTL hatten nach dem Vorfall, der sich in der Nacht zum Montag gegen zwei Uhr ereignete, von einer Bombenexplosion berichtet. Später meldete die Agentur Belga unter Berufung auf die Polizei , dass es keine Detonation gegeben habe. Vielmehr seien Täter ins Gebäude eingedrungen und hätten Feuer gelegt.