Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:49 Uhr

Experten kritisieren Suche nach legendärem Gold-Zug der Nazis

Walbrzych. Agentur

Auf der Suche nach dem angeblichen Goldzug in Polen stößt der neue Ansatz der Hobby-Schatzgräber bei Bergbau-Experten auf Kritik. Nahe an der Erdoberfläche seien seismische Messungen keine geeignete Methode, kommentierte Geophysiker Dr. Slawomir Porzucek von der Krakauer Bergbauakademie die Pläne des Teams um Piotr Koper und Andreas Richter. Die beiden suchen in Walbrzych (Waldenburg) seit Wochen erfolglos nach dem Panzerzug, mit dem die Nazis im Zweiten Weltkrieg geraubte Schätze in Sicherheit gebracht haben sollen. Das Team will den Boden nun mit Schallwellen untersuchen.