| 20:42 Uhr

Moskau
Ehemann in Russland hackt Frau die Hände ab

Moskau.

Ein Ehemann in Russland hat seiner Frau beide Hände abgehackt, weil sie sich von ihm trennen wollte. Notärzten sei es gelungen, der 25-jährigen Mutter von zwei Kindern die Hände wieder anzunähen, berichtete die Boulevardzeitung „Komsomolskaja Prawda“ gestern. Die Frau habe sich scheiden lassen wollen. Darauf habe der 26-Jährige sie in einen Wald verschleppt und die Hände mit einer Axt abgetrennt. Dann habe er die Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.



(dpa)