| 20:41 Uhr

Silvester
Spanisches Dorf zieht Jahreswechsel wieder vor

Madrid. Ein Dorf hat in Spanien den Beginn des neuen Jahres wie immer seit 2004 vorgezogen. In Villar de Corneja knallten die Korken am Montag schon um zwölf Uhr mittags, rund 70 Bewohner und Besucher wünschten sich „Feliz Año Nuevo! dpa

“ (Frohes neues Jahr). Der spanischen Tradition folgend versammelten sie sich auf dem Hauptplatz und schoben sich kurz vor dem „Jahreswechsel“ zu jedem der zwölf Glockenschläge des Rathausturmes eine Weintraube in den Mund.


Der Grund für die frühe Silvesterfeier: Die 37 Bewohner haben ein sehr hohes Durchschnittsalter und wollten auch am 31. Dezember um Mitternacht längst im Bett sein.