| 20:33 Uhr

Umweltproblem
Deutsche Flüsse voller Mikroplastik

Düsseldorf. Mikroplastik ist praktisch in allen west- und süddeutschen Flüssen zu finden. Das ist das Ergebnis einer großangelegten Untersuchung der Umweltämter von fünf Bundesländern, die gestern veröffentlicht wurde.

In allen 52 Proben aus 25 Flüssen waren demnach kleine Kunststofffragmente nachweisbar, meist aus Polyethylen und Polypropylen. „Es kann von einer zivilisatorischen Grundlast von Kunststoffpartikeln in den Gewässern ausgegangen werden“, erklärten die Umweltämter von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Maßnahmen zur Plastik-Reduktion seien nötig. Ebenso weitere Untersuchungen, weil Erkenntnisse der konkreten ökologischen Folgen bislang noch fehlten.