| 20:34 Uhr

Im Dienste der Wissenschaft
Charly Körbels Gehirn vermessen

Frankfurt/Main. In Vorbereitung auf das „begehbare Gehirn“ im Frankfurter Senckenberg-Museum sind die Hirnströme des Rekordbundesligaspielers Charly Körbel vermessen worden.

Im Labor wurde gestern getestet, wie die heute 63 Jahre alte Legende von Eintracht Frankfurt auf visuelle Einblendungen wie die eines Fußballs oder auf den Ton der Trillerpfeife eines Schiedsrichters reagiert. Die Ergebnisse werden anschließend vom Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik grafisch dargestellt.