Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:14 Uhr

Burkini-Verbot am Strand von Cannes

Nizza. Am Strand von Cannes an der Côte d'Azur dürfen Frauen keine Ganzkörper-Badeanzüge tragen, die auch Burkinis genannt werden. Bürgermeister David Lisnard unterschrieb bereits Ende Juli einen Erlass, wonach Strandkleidung die "guten Sitten" und die Trennung von Kirche und Staat (Laizität) respektieren müsse. Burkini-Trägerinnen am Strand droht ein Bußgeld von 38 Euro. Der Bann gilt bis Ende August, wie die Riviera-Gemeinde am Freitag auf Anfrage mitteilte. Agentur

Von Burkinis ist in der Verordnung zwar explizit keine Rede. Der Bürgermeister bestätigte in einem Interview aber, dass sein Erlass auf Burkinis abzielt. "Das ist eine Maßnahme unter vielen anderen, um die Bevölkerung im Zusammenhang mit dem Ausnahmezustand (in Frankreich) und terroristischen Taten zu schützen", sagte er der Zeitung "Nice-Matin".