| 20:32 Uhr

Raumfahrt
Baumann will nicht als erste Deutsche ins All

Sie hätte die erste deutsche Astronautin im All sein können: Nicola Baumann.
Sie hätte die erste deutsche Astronautin im All sein können: Nicola Baumann. FOTO: Ingo Wagner / dpa
Bremen.

Nicola Baumann hätte womöglich als erste Deutsche ins All fliegen können. Doch jetzt ist die Eurofighter-Pilotin als Kandidatin bei dem privaten Projekt „Astronautin“ ausgestiegen. Dieses will 2020 erstmals eine deutsche Frau zur Internationalen Raumstation (ISS) schicken. „Das kam überraschend“, sagte die Gründerin der Initiative, Claudia Kessler. Ein Rückschlag sei der Ausstieg von Baumann aber nicht. „Die ersten sechs Monate waren als eine Art Probezeit gedacht.“ Gründe wollte Baumann nicht nennen.