| 20:44 Uhr

Früherer Formel-1-Star
Arzt von Lauda nach Lungen-OP zuversichtlich

Formel-1-Legende Niki Lauda benötigte eine Transplantation.
Formel-1-Legende Niki Lauda benötigte eine Transplantation. FOTO: dpa / Georg Hochmuth
Wien. (dpa) Formel-1-Legende Niki Lauda hat die unerwartete Lungentransplantation nach Angaben seines Arztes zunächst gut überstanden. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte gestern Walter Klepetko, der Lauda am Donnerstag am Allgemeinen Krankenhaus in Wien operiert hatte.

Er rechnete mit einem mehrwöchigen Klinikaufenthalt. Der Gesundheitszustand des 69-Jährigen sei so schlecht gewesen, dass die Transplantation höchste Dringlichkeit hatte, sagte Klepetko. Lauda habe künstlich beatmet werden müssen und sei deshalb bei der Aufnahme in die Warteliste für eine Lungentransplantation „sofort in die höchste Dringlichkeitskategorie für ein Spenderorgan“ gekommen.