| 21:14 Uhr

REttung
ADAC fordert Erlaubnis für mehr Rettungseinsätze

München.

Der rasche Transport von Notfallpatienten ins Krankenhaus muss nach Ansicht des ADAC noch deutlich verbessert werden. Dafür müssten die Bundesländer eine Ausweitung der Betriebszeiten bei der Luftrettung und damit deutlich mehr Flüge in der Dämmerung ermöglichen, forderte die ADAC-Luftrettung gestern in München. Im vergangenen Jahr  starteten mehr als 50 Hubschrauber des ADAC zu rund 54 500 Notfällen.