| 20:26 Uhr

Prozessauftakt
89-Jähriger soll Ehefrau ermordet haben

Köln. Nach fast 60 Jahren Ehe soll ein Rheinländer seine Frau aus Eifersucht ermordet haben. Am Kölner Landgericht hat am Freitag ein Mordprozess gegen den 89-Jährigen begonnen. dpa

Die Staatsanwaltschaft wirft dem betagten Mann vor, die 88 Jahre alte Frau im Juni dieses Jahres in Rösrath bei Köln aus Eifersucht getötet zu haben. Der Verteidiger teilte mit, dass sich der Angeklagte zunächst nicht zu den Vorwürfen äußere. Bei der Tat soll der 89-Jährige seiner Frau mit einem Hammer gegen den Kopf geschlagen haben. Anschließend habe er ihr mit einem Küchenmesser sechs Mal in den Oberkörper gestochen. Die Frau sei durch den Blutverlust infolge der Stiche gestorben.