| 20:45 Uhr

Köln
Studie: E-Zigaretten können zum Tabakrauchen animieren

Köln. Der Konsum von E-Zigaretten kann einer Studie zufolge Jugendliche zum Rauchen von Tabakzigaretten anregen. Der Untersuchung zufolge griffen Jugendliche mit E-Zigarettenerfahrung eher zur Tabakzigarette als Jugendliche ohne vorherige Erfahrungen mit E-Zigaretten, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gestern in Köln mitteilte.

An der Studie wirkten 2186 Zehntklässler mit, die bislang keinerlei Tabakzigaretten geraucht hatten. Die Schüler wurden für die Untersuchung vom Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung in Kiel sechs Monate lang beobachtet. Demnach begannen 22 Prozent der Befragten, die bereits E-Zigaretten probiert hatten, auch mit dem Tabakrauchen. Von den Jugendlichen ohne E-Zigarettenerfahrung, fingen nur zehn Prozent mit dem Tabakrauchen an.