Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Spezialkommando überwältigt aggressiven Mann im Gericht

Marburg. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat einen anscheinend psychisch gestörten Mann überwältigt, der mit Axt und Messer bewaffnet in das Marburger Amtsgericht eingedrungen war. Es sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher gestern. dpa

Der Mann war durch den Haupteingang in das Amtsgericht gekommen und hatte mit der Axt um sich geschlagen. Der Pförtner löste Alarm aus. Die Türen wurden danach verschlossen, so dass der Mann in dem Vorraum eingesperrt war. Die etwa 80 Mitarbeiter verließen das Gebäude. Der aggressive Mann schlug weiter mit der Axt auf Gegenstände ein. Dabei zerstörte er eine Gegensprechanlage, eine Scheibe aus Spezialglas hielt dem Schlag stand. "Er hat gesagt, dass er in der Psychiatrie gewesen und dort mit Medikamenten kaputt gemacht worden sei", berichtete der Gerichtsdirektor. Der Fall habe aber anscheinend nichts mit dem Marburger Gericht zu tun.