Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Seltene Krebsform bei Frauen mit Brustimplantat in Frankreich

Paris. Agentur

Fünf Jahre nach dem Skandal um schadhafte Brustimplantate meldet Frankreich erneut gesundheitliche Probleme von Frauen mit Implantaten. Dabei kam es in einigen Fällen zu einer seltenen Krebsform. Seit 2011 seien 18 Patientinnen mit Implantaten an solchen anaplastisch-großzelligen Lymphomen erkrankt, berichtete gestern Gesundheitsministerin Marisol Touraine. Eine Patientin sei gestorben. Gleichzeitig warnte die Ministerin vor Alarmismus. Frauen mit Implantaten werde nicht empfohlen, diese entfernen zu lassen. Touraine sprach von einem "sehr seltenen Phänomen". In Frankreich wird die Zahl von Frauen mit Implantaten mit 400 000 angegeben.