| 20:40 Uhr

Weltweit blieben die Lichter aus
Rekordbeteiligung bei „Earth Hour“

Berlin. Rund um den Erdball sind am Samstag um 20.30 Uhr Ortszeit für eine Stunde die Lichter ausgegangen. Über 7000 Städte in 181 Ländern beteiligten sich an der zwölften „Earth Hour“, wie der WWF als Initiator gestern mitteilte. epd

Das sei ein neuer Rekord. Dunkel wurden Bauwerke wie die Akropolis in Athen, der Petersdom im Vatikan, der Eiffelturm in Paris, der Kölner Dom und das Brandenburger Tor in Berlin.