| 20:26 Uhr

Region Madrid will Stierkampf als Kulturgut schützen

Madrid. Der Streit um das Für und Wider von Stierkämpfen in Spanien ist um eine Kontroverse reicher: Die Region Madrid kündigte an, sie werde die uralte Tradition zum spanischen Kulturgut erklären. Der Stierkampf wird dort somit unter besonderen Schutz gestellt und hat unter anderem Anspruch auf öffentliche Fördermittel

Madrid. Der Streit um das Für und Wider von Stierkämpfen in Spanien ist um eine Kontroverse reicher: Die Region Madrid kündigte an, sie werde die uralte Tradition zum spanischen Kulturgut erklären. Der Stierkampf wird dort somit unter besonderen Schutz gestellt und hat unter anderem Anspruch auf öffentliche Fördermittel. Zudem können Angriffe auf die "Fiesta" künftig mit Bußgeldern geahndet werden, wie am Freitag berichtete wurde. Die in Spanien bislang beispiellose Initiative ging von der Chefin der Madrider Regionalregierung, Esperanza Aguirre, aus. Die konservative Politikerin ist ein bekennender Stierkampf-Fan. dpa