| 11:30 Uhr

Ersatzkandidat
Ex-Fußballer Umut Kekilli zieht in „Promi Big Brother“-WG ein

Der frühere Fußballer Umut Kekilli (34) ist von Samstagabend an neuer Bewohner des „Promi Big Brother“-Hauses. Das teilte Sat.1 mit.

Der Ex-Freund von Natascha Ochsenknecht ersetzt Selfmade-Millionär Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64), der es in der TV-Wohngemeinschaft nicht mehr ausgehalten hat. Sat.1 zeigte den Abgang am Freitagabend bei der Eröffnungsshow der neuen Staffel. Der Sender sprach vom schnellsten Auszug in der „Promi Big Brother“-Geschichte.


Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein war wie einige andere Promis schon am Mittwoch in das „Big Brother“-Haus gezogen und auf dem „Baustelle“ genannten Areal gelandet. Es gibt dort keine Betten und kein Badezimmer, nur ein Campingklo, eine Feuerstelle und einen Kalt-Wasserhahn.

Zwar ist die „Baustelle“ an einigen Stellen überdacht, grundsätzlich ist das Gelände aber unter freiem Himmel.



(mro)