| 00:00 Uhr

Picassos in Garage gehortet – Rentner wegen Hehlerei verurteilt

Grasse. Ein französisches Rentnerpaar, das jahrzehntelang Werke von Pablo Picasso in einer Garage versteckt hatte, ist wegen Hehlerei verurteilt worden. Die beiden erhielten zwei Jahre Haft auf Bewährung, berichtet die Zeitung "Nice-Matin". Agentur

Vor fünf Jahren waren die 271 bis dahin unbekannten Werke des Malers aufgetaucht. Ihr Wert wird auf rund 100 Millionen Euro geschätzt. Das Paar beteuert seine Unschuld. Es will die Werke in den 1970ern als Bezahlung erhalten haben für Arbeiten auf dem Hof von Notre-Dame-de-Vie in Mougins, dem letzten Wohnort Picassos.