| 21:00 Uhr

Rasender Ex-Freund
Mord von Viersen war Beziehungstat

Mönchengladbach. Der mutmaßliche Mörder eines Mädchens in Viersen ist der Ex-Freund des 15 Jahre alten Opfers gewesen. Das haben Polizei und Staatsanwaltschaft gestern mitgeteilt. Das Mädchen rumänischer Herkunft habe sich vor der Tat von ihrem Freund getrennt.

Der 17-jährige Ex-Freund habe ihr im Park aufgelauert und mit dem Messer sechsmal zugestochen. Das Mädchen starb im Krankenhaus. Der Bulgare stellte sich einen Tag nach der Tat der Polizei. Wenn sich die 15-Jährige von ihm trenne, bringe er sie um, soll er Freunden angekündigt haben. Er sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft.