| 00:00 Uhr

Mörder stellt sich nach 28 Jahren freiwillig der Polizei

Karlsruhe. Agentur

Nach fast 28 Jahren steht ein Karlsruher Mordfall vor seiner ebenso plötzlichen wie überraschenden Aufklärung. Nach Angaben der Polizei von gestern hat sich Ende Februar in Basel ein Mann gestellt und angegeben, am 21. Juni 1987 im Karlsruher Hardtwald die 25-jährige Italienerin Antonella B. ermordet zu haben. Aufgrund seiner glaubhaften Aussagen sei der 47-Jährige dringend tatverdächtig und sitze in Untersuchungshaft.

Der damals 20-Jährige lebte 1987 in Karlsruhe . Er soll Antonella B. im Hardtwald vom Rad gezerrt, ins Dickicht geschleift, gequält und später erdrosselt haben. Wenige Tage nach der Tat sei er in die Schweiz ausgereist, wo er seither lebte. "Er stand bis heute nie im Fokus der Ermittler", teilte die Polizei in Karlsruhe mit. Es habe auch nie eine heiße Spur gegeben. Damals fahndeten 20 Ermittler nach dem Täter. Zur weiteren Bearbeitung des Falls wurde erneut eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.