| 20:39 Uhr

Eurovision Song Contest
Michael Schulte singt für Deutschland

Mit einer Ballade soll Michael Schulte beim Eurovision Song Contest punkten.
Mit einer Ballade soll Michael Schulte beim Eurovision Song Contest punkten. FOTO: dpa / Jörg Carstensen
Berlin. Michael Schulte wird für Deutschland beim Eurovision Song Contest singen. Der 27-Jährige aus Buxtehude bei Hamburg tritt mit der Ballade „You Let Me Walk Alone“ auf. Er hat sie für seinen Vater geschrieben, der vor 13 Jahren starb. Damit setzte er sich gegen fünf Konkurrenten beim deutschen Vorentscheid in Berlin durch: „Ich hatte ein gutes Gefühl, und das habe ich mit auf die Bühne genommen.“ Das ESC-Finale findet am 12. Mai in Lissabon statt. dpa

Michael Schulte wird für Deutschland beim Eurovision Song Contest singen. Der 27-Jährige aus Buxtehude bei Hamburg tritt mit der Ballade „You Let Me Walk Alone“ auf. Er hat sie für seinen Vater geschrieben, der vor 13 Jahren starb. Damit setzte er sich gegen fünf Konkurrenten beim deutschen Vorentscheid in Berlin durch: „Ich hatte ein gutes Gefühl, und das habe ich mit auf die Bühne genommen.“ Das ESC-Finale findet am 12. Mai in Lissabon statt.


Deutschland hat beim ESC zuletzt wenig Erfolg gehabt. 2015 und 2016 belegte der deutsche Beitrag den letzten Platz, 2017 den vorletzten. Einen Sieg für Deutschland hat zuletzt die Sängerin Lena Meyer-Landrut im Jahr 2010 mit dem Song „Satellite“ erzielt. Bei ausländischen Wettbüros, die für viele ESC-Fans ein wichtiger Gradmesser sind, stand „You Let Me Walk Alone“ am Freitagmittag auf Platz acht. „Es ist eine sehr schöne emotionale Ballade, die es auch aufgrund der Thematik schafft, den einen oder anderen zu Tränen zu rühren“, sagt ESC-Experte Irving Wolther. „Die Schwäche des Songs ist vielleicht, dass er sehr danach klingt, was wir auch sonst so im Radio hören. Er hebt sich nicht sonderlich ab. Und in diesem Jahr ist die Tendenz, dass doch sehr viele ruhige Titel im Wettbewerb sind. Von daher wird die Performance ein ganz wichtiger Faktor sein.“