| 21:14 Uhr

Beziehungstat
Mann will Ex-Freundin ertränken und stirbt fast

Berlin.

Ein 19-Jähriger wollte am Dienstag seine Ex-Freundin (17) in der Berliner Havel ertränken – und ist dabei fast selbst ertrunken, wie die Polizei mitteilte. Er soll das Mädchen am Burgwall in Spandau ins Wasser gestoßen haben und dann hinterher gesprungen sein. Beim Versuch, sie unter Wasser zu drücken, habe der Nichtschwimmer selbst viel Wasser geschluckt. Er musste sogar reanimiert werden. Jetzt muss er sich wohl wegen versuchten Mordes verantworten.