| 21:04 Uhr

Niederlande
Kleinbus fährt nach Festival in Besuchergruppe

Landgraaf/Aachen. Nach Abschluss eines großen Musikfestivals im niederländischen Landgraaf an der deutschen Grenze bei Aachen ist ein Kleinbus in eine Besuchergruppe gefahren. Dabei wurden ein 35-Jähriger getötet und drei Personen schwer verletzt, wie die Polizei gestern mitteilte.

Der Fahrer des weißen Kleinbusses beging zunächst Fahrerflucht, die Polizei fahndete in Belgien und Nordrhein-Westfalen nach ihm. Stunden später stellte sich der mutmaßliche Verursacher in Amsterdam der Polizei. Was er dort, rund 200 Kilometer von der Unglücksstelle entfernt, tat, war zunächst unklar. Offen war auch, ob es sich bei dem Vorfall um einen Unfall handelte oder um Absicht. Vorerst gab es keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund.