| 21:20 Uhr

Kirche in Irland vertuschte Missbrauch

Kirche in Irland vertuschte MissbrauchDublin. Die katholische Kirche in Irland soll laut einem vom Staat in Auftrag gegebenen Bericht jahrzehntelang Kindesmissbrauchsvorwürfe gegen Priester vertuscht haben. Konkret geht es um den mutmaßlichen sexuellen Missbrauch hunderter Kinder in der größten Erzdiözese des Landes, Dublin

Kirche in Irland vertuschte MissbrauchDublin. Die katholische Kirche in Irland soll laut einem vom Staat in Auftrag gegebenen Bericht jahrzehntelang Kindesmissbrauchsvorwürfe gegen Priester vertuscht haben. Konkret geht es um den mutmaßlichen sexuellen Missbrauch hunderter Kinder in der größten Erzdiözese des Landes, Dublin. Bis in die 1990er Jahre sollen vier frühere Erzbischöfe routinemäßig Priester geschützt haben, die sich des sexuellen Missbrauchs schuldig gemacht hatten.afp Staaten sollen über Rauchverbot entscheidenStraßburg. Im EU-Parlament haben Befürworter eines EU-weiten Rauchverbots eine Niederlage erlitten. Das Straßburger Parlament sprach sich gestern zwar für einen besseren Schutz von Passivrauchern aus. Die Forderung nach einer Gesetzesinitiative der Kommission fand aber keine Mehrheit. Das Parlament begnügte sich mit einem Appell an die Gesundheitsminister der 27 EU-Staaten, Maßnahmen zum Schutz von Nichtrauchern zu ergreifen.afp Freilassung von Polanski steht nichts im WegeParis/Genf. Das Schweizer Justizministerium hat grünes Licht für die Freilassung des Filmemachers Roman Polanski gegeben. Gegen die entsprechende Gerichtsentscheidung werde kein Einspruch eingelegt, teilte das Ministerium mit. Damit ist das letzte Hindernis für die Freilassung des inhaftierten 76-Jährigen ausgeräumt, der gegen Kaution freikommen und unter Hausarrest gestellt werden soll. afpFurzendes Schwein löst Gas-Alarm ausSydney. Ein furzendes Schwein hat in Australien 15 Feuerwehrleute auf den Plan gerufen. Ein Bauer hatte sie alarmiert, weil er wegen des Gestanks eine undichte Gasleitung fürchtete. Ein Feuerwehrmann: "Ich habe keine Ahnung, was die Sau zu Fressen bekam." Dem Bauer sei die Sache peinlich gewesen.dpa