| 20:21 Uhr

Mittellos
Kiosk-Räuber wartet freiwillig auf die Polizei

Düsseldorf. Ein Kiosk-Räuber, der freiwillig auf die Polizei gewartet hat, ist in Düsseldorf zu 15 Monaten Haft verurteilt worden. Der 43-Jährige hatte im November versucht, ein Büdchen zu überfallen. Mit einem Ladekabel beulte der Mann seine Jackentasche so, als habe er eine Pistole.

Als der 53-jährige Ladenbesitzer aber einen echt wirkenden Revolver zog, gab der Räuber auf. Der Kiosk-Besitzer stellte denn Mann vor die Wahl zu fliehen. Der 43-Jährige, der nach einer Entlassung aus der Psychiatrie mittellos war, entschied sich fürs Warten.