| 00:00 Uhr

Immer mehr nehmen ADHS-Medikamente

Wien. Agentur

Immer mehr junge Menschen nehmen Psychopharmaka . So sei etwa der Gebrauch der Substanz Methylphenidat zwischen 2012 und 2013 weltweit um 66 Prozent gestiegen, geht aus einem gestern veröffentlichten Bericht des UN-Drogenkontrollrats (INCB) hervor. Methylphenidat wird zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) eingesetzt. In Deutschland habe die Zahl der ADHS-Diagnosen bei den unter 19-Jährigen von 2006 bis 2011 um 42 Prozent zugenommen. "Das Ausmaß des weltweiten Gebrauch dieser Stoffe veranschaulicht die Dynamik des Drogenproblems", heißt es in dem Bericht.