| 00:00 Uhr

Heftiger Sturm steuert auf den Süden Englands zu

London/Paris. Ein neuer schwerer Sturm bewegt sich vom Atlantik auf Großbritannien zu. afp

Zwei Tage, nachdem hurrikanartige Winde zu massiven Stromausfällen geführt hatten, rechneten die britischen Wetterbehörden gestern mit einem von Regen und Schnee begleiteten Sturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 128 Kilometern pro Stunde. Dieser werde vom Südwesten Englands über das ganze Land ziehen. Die britische Umweltbehörde erklärte laut der Zeitung "Daily Telegraph", möglicherweise müssten rund tausend weitere Häuser evakuiert werden. In Frankreich tobte gestern Abend bereits ein heftiger Sturm. Im Westen des Landes fiel in 100 000 Haushalten der Strom aus.