Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Hagel-Unwetter: 100 Millionen Euro Schaden im Südwesten

Berlin. Abgedeckte Dächer, demolierte Autos, eingeschlagene Fensterscheiben – die Unwetter vom Wochenende haben deutschlandweit Schäden in Millionenhöhe verursacht. Besonders hart traf es den Südwesten: Über Baden-Württemberg gingen tennisballgroße Hagelkörner nieder. dpa

Nach Einschätzungen der Sparkassenversicherung entstand ein Schaden von rund 100 Millionen Euro. Der Versicherer geht von Schäden an 25 000 Gebäuden aus. Rund 70 Menschen seien leicht verletzt worden, teilte die Feuerwehr in Reutlingen mit. Im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb fielen dem Deutschen Wetterdienst zufolge in 48 Stunden 30 bis 72 Liter Regen pro Quadratmeter - in Schwäbisch Gmünd sogar fast 43 Liter in einer Stunde. In Bayern rückten in der Nacht zum Montag hunderte Feuerwehrleute aus.