| 11:47 Uhr

Überraschende Nachricht
GZSZ-Star verlässt die Serie nach über 20 Jahren

Er ist eines der bekanntesten Gesichter bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ auf RTL. Jetzt hat Daniel Fehlow seinen vorzeitigen Ausstieg verkündet. Er nimmt sich eine Auszeit.

Er gehört genauso zum Inventar beim RTL-Dauerbrenner „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, wie Fiesling Jo Gerner (gespielt von Wolfgang Bahro). Nach über 20 Jahren heißt es für Leon Moreno (wird gespielt von Daniel Fehlow) doch erst einmal Abschied nehmen von der Serie. Am Freitag (8. Februar) hat Fehlow als GZSZ-Koch seinen letzten Auftritt. Von 1996 bis 1999 und wieder seit 2001 ist Fehlow einer der Hauptcharaktere in der Serie.


Der Grund in der Realität liegt auf der Hand: Fehlow ist zweifacher Vater, will sich gemeinsam mit seiner Partnerin Jessica Ginkel, die gleichzeitig ihren Ausstieg aus der RTL-Serie „Der Lehrer“ verkündete, der Familie widmen. Unklar ist, wie lange die Auszeit von Fehlow dauern wird.

Ginkel postete auf Instagram: „Ich liebe die Rolle der Karin Noske sehr und blicke dankbar zurück. Sie hat mich sieben Jahre begleitet, meine zwei Kinder sind in dieser Zeit zur Welt gekommen. Sechs Monate Abwesenheit von zu Hause, gedreht wird in Köln und unser Lebensmittelpunkt ist in Berlin, sind nicht immer leicht. Es ist keine Entscheidung gegen den Lehrer, sondern für die Familie.“



Die beiden sind seit 2012 ein Paar.

In der Serie wird sich Fehlow Hals über Kopf aus dem Staub machen. Der Grund ist tragisch: Sein in den USA lebender Sohn Vince hat einen Motorrad-Unfall gebaut und wird schwer verletzt. Für Moreno bleibt nicht viel Zeit, er fliegt in die USA.

Und in der Serie kommt das gerade zur Unzeit für ihn: Denn mit Nina (Maria Wedig) und Antonia (Olivia Marei) haben sich gleich zwei Damen in ihn verschossen.

Aber Familie geht eben vor – in der Serie und dem wahren Leben.

(mja)