| 02:30 Uhr

Rückkehr nach Piräus
Feuer auf griechischer Fähre

Die Fähre „Eleftherios Venizelos“ auf einer Archivaufnahme.
Die Fähre „Eleftherios Venizelos“ auf einer Archivaufnahme. FOTO: afp, lg/JH
Auf einer Fähre nach Kreta mit 875 Passagieren und 141 Besatzungsmitgliedern ist auf dem Fahrzeugdeck ein Feuer ausgebrochen. Der Brand konnte gelöscht werden. Das Schiff kehrte nach Piräus zurück.

An Bord der griechischen Fähre „Eleftherios Venizelos“ ist in der Nacht zum Mittwoch ein Brand auf dem Fahrzeugdeck ausgebrochen. Das Schiff, auf dem sich 875 Passagiere und 141 Besatzungsmitglieder befinden, nahm Kurs zurück nach Piräus. Dies teilte die griechische Küstenwache mit.


Der Kapitän habe der Küstenwache mitgeteilt, dass das Feuer in einem Lastwagen ausbrach. Die Löschsysteme des Schiffes hätten sofort funktioniert. Der Brand sei unter Kontrolle. Wegen der starken Rauchbildung wurden aber alle Passagiere aufgefordert, auf die Außendecks zu gehen, berichtete das Staatsfernsehen (ERT).

Das Schiff war am Dienstagabend aus Piräus in Richtung Chania auf Kreta ausgelaufen und befand sich rund 65 Kilometer südlich von Piräus in der Nähe der Insel Hydra, als das Feuer ausbrach. Die Fähre wurde am frühen Mittwochmorgen in Piräus erwartet.



(sbl/dpa)