Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:11 Uhr

Fünfjähriges Mädchen wächst in Sibirien fast nur mit Tieren auf

Moskau. In einer Wohnung in Sibirien haben russische Behörden ein extrem vernachlässigtes Mädchen entdeckt, das fast nur mit Haustieren aufwuchs und Reflexe wie ein Hund zeigt. Die Fünfjährige fange bei Geräuschen an zu bellen und schlecke ihr Essen vom Teller, sagte ein Sozialarbeiter

Moskau. In einer Wohnung in Sibirien haben russische Behörden ein extrem vernachlässigtes Mädchen entdeckt, das fast nur mit Haustieren aufwuchs und Reflexe wie ein Hund zeigt. Die Fünfjährige fange bei Geräuschen an zu bellen und schlecke ihr Essen vom Teller, sagte ein Sozialarbeiter. Die zerlumpte Kleine habe die Wohnung mit ihrem Vater, Großeltern sowie Onkel und Tante geteilt, die sich aber nicht um sie kümmerten. Das Kind, das das Haus vermutlich nie verlassen habe, sei in ein Heim gebracht worden. Die Beamten hatten das Mädchen in der stark verschmutzten Wohnung entdeckt, als sie dort einen Brief an seinen Vater abgaben. Der Vater muss mit einem Strafverfahren und bis zu drei Jahren Gefängnis rechnen. dpa