| 20:19 Uhr

Feuerwehr rückt zu 200-Kilo-Frau aus

Feuerwehr rückt zu 200-Kilo-Frau aus Mainz. Eine mehr als 200 Kilo schwere Frau ist in Mainz in einem Kraftakt mit Hilfe einer Drehleiter, eines Schwerlast-Rettungswagens und zehn Einsatzkräften aus ihrer Wohnung geholt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, war die Frau gestürzt und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aufrichten

Feuerwehr rückt zu 200-Kilo-Frau ausMainz. Eine mehr als 200 Kilo schwere Frau ist in Mainz in einem Kraftakt mit Hilfe einer Drehleiter, eines Schwerlast-Rettungswagens und zehn Einsatzkräften aus ihrer Wohnung geholt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, war die Frau gestürzt und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aufrichten. Dies gelang aber auch dem Team eines Rettungswagens nicht. dpaMotorrad-Rocker attackiert Lkw-FahrerEstenfeld. Ein Lkw-Fahrer ist von einem Motorradfahrer auf der Autobahn 7 in Bayern ausgebremst und attackiert worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Motorradfahrer den Sattelzug während eines Überholvorgangs zum Stehen gebracht. Anschließend stellte er sein Gefährt quer, öffnete die Fahrertür und schlug ohne Vorwarnung auf den Fahrer ein. Dabei wurde der Lkw-Fahrer am Kopf verletzt. Die Polizei nahm den 34-jährigen Biker fest. ddpKinderschänder kehrt freiwillig in Zelle zurückMönchengladbach. Ein in Mönchengladbach auf freien Fuß gesetzter Kinderschänder ist freiwillig ins Gefängnis zurückgekehrt, um sich weiter therapieren zu lassen. Das teilte eine Justizsprecherin mit. Der 38-Jährige hat seine Strafe von neuneinhalb Jahren Haft abgesessen. Weil Gutachter ihn als weiterhin gefährlich einstuften, hatte der Staatsanwalt nachträgliche Sicherungsverwahrung beantragt. Das wurde abgelehnt. dpaJunge wollte Feuerwehr "beim Einsatz sehen"Jürgenstorf. Nach einer Brandserie im Landkreis Demmin (Mecklenburg-Vorpommern) ist ein 13-jähriger Brandstifter ermittelt worden. Der Junge gab zu, seit April insgesamt vier Gebäude angezündet zu haben, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurden unter anderem zwei Lagerhallen samt Strohballen vernichtet. Es entstand ein Schaden von 120 000 Euro. ddp