| 21:21 Uhr

Fast nur noch Frauen studieren Zahnmedizin

Stuttgart/Tübingen. Immer weniger Männer wollen Zahnarzt werden. Die Zahnmedizin entwickle sich zunehmend zu einer Frauendomäne, sagte der Ärztliche Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik an der Universität Tübingen, Heiner Weber. Für Frauen sei vor allem die Vorstellung attraktiv, als Zahnärztin gut in Teilzeit arbeiten zu können

Stuttgart/Tübingen. Immer weniger Männer wollen Zahnarzt werden. Die Zahnmedizin entwickle sich zunehmend zu einer Frauendomäne, sagte der Ärztliche Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik an der Universität Tübingen, Heiner Weber. Für Frauen sei vor allem die Vorstellung attraktiv, als Zahnärztin gut in Teilzeit arbeiten zu können. Während es in den 70er-Jahren noch "frauenfreie Semester" gegeben habe, sei der Anteil der Studentinnen der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde seit den 80ern gestiegen. 2007 waren laut Statistischem Bundesamt etwa zwei Drittel der Zahnmedizinstudenten Frauen, "heute haben wir locker achtzig Prozent", so Weber. dpa