| 21:39 Uhr

Klinikum Oldenburg
Ex-First-Lady Bush bricht Behandlungen ab

Oldenburg.

Die frühere First Lady der USA, Barbara Bush, hat nach einer Serie von Krankenhausaufenthalten beschlossen, "keine weitere medizinische Behandlung in Anspruch zu nehmen". In einer gestern verbreiteten Erklärung hieß es, die 92-Jährige befinde sich nun zuhause „im Kreise ihrer Familie, die sie liebt". Die frühere First Lady freue sich „über die vielen freundlichen Botschaften und besonders über die Gebete".Details zu ihrem Zustand wurden nicht genannt. In der Erklärung hieß es nur, sie sei "bei schwindender Gesundheit". Barbara Bush ist die Ehefrau des früheren Präsidenten George Bush und die Mutter von dessen Nach-Nachfolger George W. Bush.