Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:10 Uhr

EU-Zentrum: Bisher 61 Tote durch SchweinegrippeWeltweit über 5200 Schweinegrippe-Fälle in mehr als 30 Ländern

Stockholm. Die Zahl der Toten durch das Schweinegrippe-Virus ist weltweit bis gestern auf 61 gestiegen. Wie das EU-Zentrum für Seuchenbekämpfung (ECDC) in Stockholm mitteilte, entfallen davon 56 auf Mexiko. Die Zahl der bestätigten Krankheitsfälle betrug weltweit 5283, davon 2618 in den USA und 2059 in Mexiko. In Europa verteilten sich die bisher gemeldeten 210 Erkrankungen auf 14 Länder

Stockholm. Die Zahl der Toten durch das Schweinegrippe-Virus ist weltweit bis gestern auf 61 gestiegen. Wie das EU-Zentrum für Seuchenbekämpfung (ECDC) in Stockholm mitteilte, entfallen davon 56 auf Mexiko. Die Zahl der bestätigten Krankheitsfälle betrug weltweit 5283, davon 2618 in den USA und 2059 in Mexiko. In Europa verteilten sich die bisher gemeldeten 210 Erkrankungen auf 14 Länder. Nach Veröffentlichung der Statistik gab Finnland seine ersten beiden Fälle bekannt. Zudem meldete die Gesundheitsministerien von Thailand und Kuba ebenfalls die ersten Fälle. Somit ist das Virus weltweit in über 30 Ländern nachgewiesen. In Deutschland sind bisher zwölf Menschen an dieser Grippe erkrankt. dpa