| 00:00 Uhr

Dreijähriger in den USA erschießt beim Spielen Einjährigen

Washington. Ein drei Jahre alter Junge hat in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio aus Versehen einen Einjährigen mit einer Pistole erschossen. Der Junge habe in einem Haus im Osten der Stadt die Waffe in die Hand genommen, die dann versehentlich losgegangen sei, berichteten US-Medien gestern übereinstimmend. dpa/afp

Das Opfer erlitt eine Schusswunde im Gesicht, Notärzte konnten es nicht mehr retten.

Laut der Nachrichtenwebsite Cleveland.com untersucht die Polizei nun, wem die ungesichert und in Greifweite des Kleinkindes in dem Haus herumliegende Waffe gehörte. "Die Faszination, die wir nicht nur in dieser Stadt, sondern in diesem Land für Pistolen haben, muss aufhören", sagte Polizeichef Calvin Williams dem Sender newsnet5. "Erneut wurde auf sinnlose Weise ein Leben verloren", sagte er. Tödliche Unfälle mit Schusswaffen sind angesichts der weiten Verbreitung von Waffen in den USA keine Seltenheit.