Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:13 Uhr

dm ruft Babykost wegen Holzstückchen zurück

dm ruft Babykost wegen Holzstückchen zurück Karlsruhe. Nach dem Fund von Holzstückchen in zwei Gläsern mit Babykost ruft die Drogeriemarktkette dm ein bestimmtes Produkt zurück. Es handelt sich nach Angaben des Karlsruher Unternehmens um die Babyglaskost Karotten und Kartoffeln mit Bio-Rind ab dem 8. Monat in der Größe 220 Gramm und mit der Chargencodierung 575017.01

dm ruft Babykost wegen Holzstückchen zurückKarlsruhe. Nach dem Fund von Holzstückchen in zwei Gläsern mit Babykost ruft die Drogeriemarktkette dm ein bestimmtes Produkt zurück. Es handelt sich nach Angaben des Karlsruher Unternehmens um die Babyglaskost Karotten und Kartoffeln mit Bio-Rind ab dem 8. Monat in der Größe 220 Gramm und mit der Chargencodierung 575017.01.2011 am Deckelrand. Die Gläschen hätten das Mindesthaltbarkeitsdatum 17.01.2011. dpaKatze in Backofen gesteckt: HaftstrafeKaufbeuren. Weil er eine Katze in einen heißen Backofen steckte, hat das Amtsgericht Kaufbeuren am Donnerstag einen 22-Jährigen wegen Tierquälerei zu vier Monaten Haft verurteilt. Der mehrfach vorbestrafte Mann hatte das Tier im Januar in den Ofen getan, ein Freund konnte es jedoch noch rechtzeitig retten. Die Katze trug schwere Verbrennungen davon. dpa Polizei schießt psychisch Kranken niederBorchen. Polizisten haben in Borchen bei Paderborn auf einen mit einer Axt bewaffneten psychisch kranken Mann geschossen. Der Mann wurde von mehreren Kugeln getroffen und schwer verletzt. Der 47-Jährige habe zuvor einen 13-jährigen Jungen festgehalten und verletzt, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft. Zuvor hätten fünf Beamte den Mann vergeblich aufgefordert, seine Axt fallenzulassen. Auch der massive Einsatz von Pfefferspray habe keine Wirkung gezeigt. dpaFünf polnische Fischer vor Bornholm vermisstKopenhagen. Fünf Fischer aus Polen sind möglicherweise vor der Ostseeinsel Bornholm ertrunken. Wie der dänische Seenotrettungsdienst am Freitag mitteilte, war ihr Kutter am Vortag gekentert und gesunken. Eine Rettungsaktion sei ergebnislos geblieben. Nur eine leere Rettungsinsel wurde gefunden. Der Kutter stamme aus Danzig. dpa