| 20:15 Uhr

Bordell im Wohnhaus kann zulässig sein

Bordell im Wohnhaus kann zulässig seinBerlin. Das umstrittene Bordell in einem Berliner Mietshaus darf "ausnahmsweise" weiter betrieben werden. Mit dieser Entscheidung hat das Berliner Verwaltungsgericht gestern der Klage einer 42-jährigen Bordellbetreiberin stattgegeben, deren Etablissement vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf geschlossen werden sollte

Bordell im Wohnhaus kann zulässig seinBerlin. Das umstrittene Bordell in einem Berliner Mietshaus darf "ausnahmsweise" weiter betrieben werden. Mit dieser Entscheidung hat das Berliner Verwaltungsgericht gestern der Klage einer 42-jährigen Bordellbetreiberin stattgegeben, deren Etablissement vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf geschlossen werden sollte. dpa Umfrage: Mutter ist die beste FreundinRastatt. Mutter ist doch die beste - zumindest einer Umfrage zufolge, die die Zeitschrift "Mini" in Auftrag gegeben hat. Demnach sagte fast jede zweite Frau (45 Prozent) und jeder dritte Mann (34 Prozent): "Meine Mutter ist meine beste Freundin." Dass die Mutter "einen guten Menschen aus mir gemacht" hat, davon waren 62 Prozent der Frauen und 72 Prozent der Männer überzeugt. dpaKinder nicht gut vor Unfällen geschütztStraßburg. Kinder in Europa sind nicht optimal vor Unfällen geschützt. Immer wieder ertrinken oder stürzen Kinder, verbrennen oder vergiften sich. EU-weit sterben jährlich etwa 10 000 Kinder an Unfällen, die "zu 90 Prozent vermeidbar wären". Das teilte die Europäische Allianz für Kindersicherheit mit. dpaBritin kämpft gegen Aufpreis für große BHsLondon. Eine Britin kämpft mit ungewöhnlichen Mitteln gegen Aufpreise für BHs in Übergrößen. Beckie Williams (26) hat sich einen Anteil am britischen Warenhaus Marks and Spencer gekauft, um sich gegen die "unfaire" Behandlung von Frauen mit großer Oberweite zur Wehr zu setzten. Damit protestiert die Frau gegen den Aufschlag von 2,20 Euro, den das Kaufhaus für BHs kassiert, die größer als Körbchengröße DD sind. dpa