| 20:26 Uhr

Nach Havarie in der Nordsee
Niederlande startet Bergung gesunkener Container

Den Haag/Borkum. Nach der Havarie des Frachters „MSC Zoe“ in der Nordsee soll nun die Bergung der zahlreichen am Meeresgrund verstreuten Behälter beginnen. Ein erstes niederländisches Bergungsschiff sollte gestern nahe der deutschen Grenze eintreffen und dort zunächst zwei Container bergen. dpa

Wegen schwierigen Wetterbedingungen verzögerte sich das Unterfangen zunächst, wie das Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft mitteilte.


Das Frachtschiff „MSC Zoe“ hatte auf dem Weg nach Bremerhaven in der Nacht zum 2. Januar 291 Container verloren, darunter zwei mit gefährlichen Stoffen. Rund 20 wurden bereits an Stränden angespült.