| 21:25 Uhr

Belafonte ehrt seinen Freund "Blacky" Fuchsberger

Berlin. Die beiden Showlegenden sind 82 Jahre alt - und sorgten bei der Vergabe der Goldenen Kamera für den rührendsten Augenblick des Abends. Als Überraschungsgast überreichte US-Sänger Harry Belafonte am Samstagabend in Berlin seinem alten Kumpel Joachim "Blacky" Fuchsberger die begehrte Trophäe für sein Lebenswerk. "Ich muss anfangen zu weinen

Berlin. Die beiden Showlegenden sind 82 Jahre alt - und sorgten bei der Vergabe der Goldenen Kamera für den rührendsten Augenblick des Abends. Als Überraschungsgast überreichte US-Sänger Harry Belafonte am Samstagabend in Berlin seinem alten Kumpel Joachim "Blacky" Fuchsberger die begehrte Trophäe für sein Lebenswerk. "Ich muss anfangen zu weinen. Das ist ja der Wahnsinn", stammelte Fuchsberger immer wieder, als Belafonte unerwartet auf die Bühne trat. Gemeinsam erzählten sie, wie Fuchsberger den amerikanischen Kollegen vor 30 Jahren in seine Show einladen wollte. Erst als Belafonte hörte, dass Fuchsberger sich "Blacky" nennt, stimmte er zu. "Wir Schwarzen (Blackies) müssen zusammenhalten."Weiterer Überraschungsgast war Hollywood-Star Michael Douglas, der dem Schauspieler und Regisseur Danny DeVito die Goldene Kamera für sein Lebenswerk überreichte. dpa/afp