Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:11 Uhr

ARD will offenbar Raab zum Retter des Song Contest machen

Berlin. Wird Stefan Raab zum Retter Deutschlands beim Eurovision Song Contest? Nach Informationen von "Welt Online" will die ARD durch eine enge Kooperation mit Raab und dessen Haussender ProSieben ein erneutes Debakel verhindern. Eine ARD-Sprecherin bestätigte nur, dass heute die Konsequenzen aus dem schlechten Abschneiden vorgestellt werden sollen

Berlin. Wird Stefan Raab zum Retter Deutschlands beim Eurovision Song Contest? Nach Informationen von "Welt Online" will die ARD durch eine enge Kooperation mit Raab und dessen Haussender ProSieben ein erneutes Debakel verhindern. Eine ARD-Sprecherin bestätigte nur, dass heute die Konsequenzen aus dem schlechten Abschneiden vorgestellt werden sollen. Die ARD-Programmdirektoren berieten gestern über die Lehren aus dem Wettbewerb, bei dem das deutsche Duo "Alex Swings Oscar Sings" den 20. Platz unter 25 Startern geholt hatte. 2010 soll laut "Welt Online" die Auswahl des deutschen Beitrags über Monate mit verschiedenen Sendungen zwischen den beiden Sendern aufgeteilt werden. afp