| 21:45 Uhr

Cherif Chekatt ist tot
Straßburger Attentäter bei Anti-Terror-Razzia getötet

Beamte bei einem Anti-Terror-Einsatz in Straßburg.
Beamte bei einem Anti-Terror-Einsatz in Straßburg. FOTO: dpa / Jean-Francois Badias
Straßburg. Zwei Tage nach dem Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt ist der mutmaßliche Attentäter getötet worden. Das berichtet die französische Polizei.

Die französische Polizei hat den Attentäter von Straßburg nach Angaben aus Ermittlerkreisen erschossen. Chérif Chekatt wurde demnach am Donnerstagabend bei einer Razzia im Viertel Neudorf südöstlich des Straßburger Zentrums getötet. Dorthin war Chekatt am Dienstag nach dem Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt geflohen, bei dem insgesamt vier Menschen getötet worden waren.


Bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Weihnachtsmarkt-Attentäter von Straßburg hat die Polizei am Donnerstag im Stadtteil Neudorf einen Großeinsatz durchgeführt. Dort war der Gesuchte nach der Tat am Dienstagabend zuletzt gesehen worden.

Nach Behördenangaben setzte ein Taxifahrer C. am Dienstagabend in dem Viertel südlich der Straßburger Innenstadt ab. Bei dem Anschlag wurden vier Menschen getötet und 13 weitere verletzt. Nach dem mutmaßlichen Täter wurde in Frankreich mit mehr als 700 Sicherheitskräften gefahndet. Bei der Aktion in Neudorf waren am Nachmittag auch Kräfte der Elitetruppe Raid in Einsatz.



(felt/mlat/afp/dpa)