| 20:44 Uhr

Verdacht auf Zwangsprostitution und Menschenhandel
79-Jährige zwang junge Frauen zur Prostitution

Aurich. Ermittler aus Niedersachsen haben eine 79-Jährige wegen Zwangsprostitution und Menschenhandels festgenommen. Die Frau stehe gemeinsam mit zwei Männern im Alter von 23 und 51 Jahren unter Verdacht, junge Frauen aus Osteuropa teils unter Vorspiegelung falscher Tatsachen angeworben und in Bordellen in Ostfriesland ausgebeutet zu haben, erklärten Staatsanwaltschaft und Polizei. afp