| 20:19 Uhr

180 Tote durch Zyklon "Aila" in Bangladesch und Indien

Dhaka. Durch den Zyklon "Aila" sind in Indien und Bangladesch neuen Angaben zufolge mindestens 180 Menschen getötet worden. Die Bedingungen vor Ort seien desaströs, sagte gestern in Dhaka Katastrophenschutzminister Abdur Razzak. Es sei für die Rettungskräfte sehr schwierig, in die betroffenen Gebiete im Süden des Landes vorzudringen. Mindestens 110 Menschen seien getötet worden

Dhaka. Durch den Zyklon "Aila" sind in Indien und Bangladesch neuen Angaben zufolge mindestens 180 Menschen getötet worden. Die Bedingungen vor Ort seien desaströs, sagte gestern in Dhaka Katastrophenschutzminister Abdur Razzak. Es sei für die Rettungskräfte sehr schwierig, in die betroffenen Gebiete im Süden des Landes vorzudringen. Mindestens 110 Menschen seien getötet worden. In Indien gaben die Behörden die Zahl der Toten derweil mit 70 an. afp