Ökonomen kritisieren Debatte über Inflationsgefahr

Berlin. Führende Ökonomen haben die Inflationswarnungen von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) kritisiert. Der Hinweis Steinbrücks auf inflationäre Risiken sei zwar grundsätzlich berechtigt, sagte der Chef des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther. Allerdings stelle derzeit eine Deflation das viel größere Risiko dar

Berlin. Führende Ökonomen haben die Inflationswarnungen von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) kritisiert. Der Hinweis Steinbrücks auf inflationäre Risiken sei zwar grundsätzlich berechtigt, sagte der Chef des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther. Allerdings stelle derzeit eine Deflation das viel größere Risiko dar. Ähnlich klingt es beim Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK). "Die Inflationsdebatte entbehrt in Zeiten der Deflationsgefahr nicht des Absurden", sagt IMK-Direktor Gustav Horn. ddp

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort