Noch stärkerer Aufwind für die Saar-Wirtschaft

Noch stärkerer Aufwind für die Saar-Wirtschaft

Die saarländische Wirtschaft erlebt einen breiten Aufschwung. Die Stimmung in den Unternehmen hat sich weiter verbessert. Das geht aus der April-Umfrage der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK) hervor, an der sich 300 Unternehmen mit insgesamt 120 000 Beschäftigten beteiligten.

Die Betriebe beurteilten demnach ihre aktuelle Geschäftslage zum fünften Mal in Folge besser als im Monat zuvor. Das Stimmungsbarometer stieg leicht um 0,8 Punkte auf 37,4 Zähler. Die Erwartungen für die kommenden sechs Monate bleiben der Umfrage zufolge unverändert positiv. Der entsprechende Index steht unverändert bei 4,1 Punkten.

"Wichtigster Motor der Konjunktur ist nach wie vor die Industrie, die von der fortschreitenden Erholung in Südeuropa profitiert und durch die Euroschwäche kräftigen Rückenwind aus dem Dollar-Raum erhält. Schub kommt auch vom privaten Konsum", sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Volker Giersch . Er hält angesichts der Zahlen die IHK-Prognose für 2015 von zwei bis 2,5 Prozent Wachstum der Saar-Wirtschaft inzwischen für "gut abgesichert".

Auch bundesweit sind die Unternehmen optimistisch. Das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer, der Ifo-Index, stieg auch im April und verbesserte sich von 107,9 auf 108,6 Punkte, wie das Ifo-Wirtschaftsforschungsinstitut gestern in München mitteilte. Vor allem ihre Lage beurteilten die Firmen erneut besser. "Die deutsche Wirtschaft setzt ihren Aufschwung fort", sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sin n.