Noch kein Tarifergebnis in Sprudel-Branche

Noch kein Tarifergebnis in Sprudel-Branche

Möglicher Kronprinz verlässt Daimler Bei Daimler herrscht zu Jahresanfang viel Unruhe. Grund ist der überraschende Abgang von Daimler-Urgestein Andreas Renschler.

Der Rückzug des Produktionschefs wirft in Stuttgart viele Fragen auf, galt Renschler doch als einer der Kronprinzen von Konzernchef Dieter Zetsche. Noch dazu könnte Renschler laut Medienbericht nun ausgerechnet zum Rivalen VW wechseln.

Maschinenbauer MBZ ist eingestellt

Der St. Ingberter Maschinenbaubetrieb wird eingestellt. Das bestätigte gestern der vorläufige Insolvenzverwalter Günter Staab. "Alle Interessenten sind abgesprungen", sagt er. Einerseits habe der Umsatz nicht ausgereicht, um eine Fortführung zu ermöglichen, andererseits herrsche in der Stahlbranche allgemein eine Flaute, so dass die Zukunftsaussichten wenig aussichtsreich waren. Im Februar werde noch produziert, dann würden Maschinen und Fuhrpark versteigert, sagt Staab. Bei MBZ waren 39 Mitarbeiter beschäftigt.

Noch kein Tarifergebnis in Sprudel-Branche

D er erste Verhandlungstermin in der Tarifrunde für die etwa 4500 Beschäftigten der Mineralbrunnen- und Erfrischungsgetränkeindustrie Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen endete ohne Ergebnis. Das teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Sie fordert 5,5 Prozent mehr Geld. Der nächste Verhandlungstermin ist am 24. Februar. Nach NGG-Angaben beschäftigt die Branche im Saarland rund 500 Mitarbeite r.

Weniger Arbeitskräfte im Saarland gesucht

Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist im Saarland zu Jahresbeginn gesunken. Der monatlich ermittelte Stellenindex ging um zwei Zähler auf 151 Punkte zurück, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit mit. Im Vergleich zum Januar 2013 suchen die Betriebe deutlich weniger Mitarbeiter. Vor einem Jahr lag der Index noch bei 170 Punkten. Bundesweit ist die Nachfrage dagegen um drei auf 156 Punkte gestiegen und liegt damit auf Vorjahresniveau.

Konsumlaune so gut wie seit Jahren nicht

Die Aussicht auf einen Konjunkturaufschwung hat die Verbraucherstimmung beflügelt: Die Konsumlaune sei im Januar so gut gewesen wie zuletzt vor mehr als sechs Jahren, teilte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) gestern mit. Das Konsumklima werde im Februar auf 8,2 Punkte klettern - nach 7,7 Punkten im Dezember.

Mehr von Saarbrücker Zeitung