Zukunft von geplanter Facebook-Digitalwährung unklar.

Facebook-Digitalwährung rückt in die Ferne : Facebook verliert Partner für geplante Digitalwährung

Facebooks Allianz für die umstrittene Digitalwährung Libra bröckelt mit dem Ausstieg großer Finanzdienste wie Mastercard und Visa. Auch die Internet-Handelsplattform Ebay und der Bezahl-Dienstleister Stripe gingen dem Online-Netzwerk jetzt von der Stange.

Erst vor einer Woche hatte Paypal seine Teilnahme an dem stark in die Kritik geratenen Projekt abgesagt. US-Medien zufolge löste der massive regulatorische Widerstand Bedenken im Kreis der Libra-Partner aus. Für den heutigen Montag ist eine wichtige Sitzung zur weiteren Zusammenarbeit in der Libra Association mit Sitz in der Schweiz geplant, die die Digitalwährung verwalten soll. Von den ursprünglich genannten Zahlungsdienstleistern, die sich beteiligen wollten, ist amn Ende nur noch PayU übrig geblieben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung