1. Nachrichten
  2. Wirtschaft

Zema-Erweiterung soll noch in diesem Jahr beginnen

Zema-Erweiterung soll noch in diesem Jahr beginnen

Die Bauarbeiten für die Zema-Erweiterung sollen noch in diesem Jahr beginnen. Die Baugenehmigung sei jetzt beantragt, die Arbeiten sollen Ende des Jahres beginnen, sagt Geschäftsführer Rainer Müller.

Das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (Zema) am Eschberger Weg in Saarbrücken soll durch die Angliederung der benachbarten ehemaligen ABB-Produktionshalle ausgeweitet werden. Mit der Halle, die schon im kommenden Jahr bezugsfähig sein soll, entstünden 50 dringend benötigte neue Arbeitsplätze. "Wir wachsen aktuell um rund zehn Mitarbeiter pro Jahr", sagt Müller. Aktuell stünden Container vor dem Zema, das rund 100 Mitarbeiter hat, und die seien "gut besucht". Das Zema ist eine Forschungseinrichtung für anwendungsbezogene Forschung, das von der Hochschule für Technik und Wirtschaft, der Saar-Uni sowie dem Land getragen wird. Im Kooperationsprojekt Power for Production (P4P) erforscht das Zema gemeinsam mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken Industrie-4.0-Projekte.